Vogelpark Walsrode (14.06.2016)

Tagesausfahrt zum Weltvogelpark Walsrode

Am 14. Juni 2016 unternahmen 46 Seniorinnen und Senioren einen Tagesausflug nach Walsrode zum Weltvogelpark. Wie üblich war das Busreiseunternehmen Strunk der Veranstalter.

Früh am Morgen ging die Fahrt bei gemischtem Wetter los. Nach gut zwei Stunden erreichte die Gruppe den Park und konnte, nachdem  jeder sich mit einem Lageplan versorgt hatte, laufen wie man wollte. Eine Führung gab es nicht und war auch nicht erforderlich, denn die einzelnen Volieren waren gut beschildert und erklärten sich selbst. Man hatte zu tun, dass man rechtzeitig zur großen Flugshow in dem Rund saß, um nichts zu verpassen.

Die Flugshow wurde sehr interessant und mit viel Humor gestaltet. Erstaunlich war, wie lautlos eine Eule über die Köpfe der Zuschauer hinweg zu ihrem  Betreuer schweben konnte, auf dem Lederhandschuh Platz nahm und sich ihre Belohnung abholte. Als Zuschauer spürte man nur einen leichten Windzug, wenn sie an einem vorbei flog. Bei einem kleinen Adler konnte es sogar passieren, dass er mit seinen Krallen die Haare streifte, wenn man den Kopf nicht weit genug eingezogen hatte.  Witzig war die Demonstration von dem Sekretär, einem Stelzvogel. Er zeigte uns an einem Demonstrationsobjekt, wie er eine Schlange töten würde. Immer mit einem kräftigen Tritt hinter den Kopf. Faszinierend war der Turmfalke, der im Flug seine vermeintliche Beute schlug. Zum Schluss der Show flogen bunte Aras, Kakadus, Sonnensittiche und Kraniche in einer beeindruckenden Formation über das weite Gelände und erfreuten so alle Gäste.

Nach dieser wunderbaren Show hatten alle Hunger und kehrten in das Rosencafé zum Mittagessen ein. Zum Glück, denn während des Essens ging ein kräftiger Gewitterregen über dem Park herunter. Danach schien aber wieder die Sonne und der Spaziergang konnte fortgesetzt werden. Schließlich gab es noch in dem Kolibri-Haus und in einer tropischen Freiflughalle viele weitere exotische Vögel zu bestaunen. Die Hallen waren wunderschön mit großen und kleinen Pflanzen und Bäumen angelegt, so dass man die zwitschernde Vogelwelt zum Teil suchen musste um sie zu sehen. Manchmal saßen sie versteckt in den Zweigen der Bäume oder sie liefen am Boden herum durch das Dickicht und pickten nach Essbarem. Viele Vögel konnte man wegen ihrer Tarnfarben erst beim näheren Hinsehen entdecken.

Nach dem Kaffeetrinken hieß es dann Abschied nehmen von diesem wunderschönen Park. Der Tag war lang und für manchen doch ein wenig anstrengend, aber trotzdem rundum schön. Gegen 19.30 Uhr waren dann alle wieder zufrieden zuhause.

EW

zur Bildergalerie Vogelpark Walsrode

zurück zum Rückblick 2016 zum Veranstaltungsarchiv 2016
Print Friendly, PDF & Email