Vortrag über Vorsorge- und Patientenverfügung am 03.04.2019

Vortrag über Vorsorge- und Patientenverfügung von Herrn Hans-Jürgen Jeschke

Unsere 4. Veranstaltung in diesem Jahr fand  am 03.04.2019  wieder im Sportzentrum Ramskamp statt. Nach Kaffee und Kuchen hat uns Hans-Jürgen Jeschke einen Vortrag über Vorsorge- sowie Patientenverfügung gehalten.

Herr Jeschke ist ein ehemaliger Kollege von der Telekom und betätigt sich seit Jahren ehrenamtlich für das Betreuungswerk Post-Postbank-Telekom.

Im Jahre 2017 konnte das Betreuungswerk unter Einbeziehung der Vorgängerorganisationen sein 125 jähriges Jubiläum feiern. Der  „Geburtsakt“ erfolgte  1892,  ins Leben gerufen wurde die Stiftung  „Töchterhort“. Mit  der Gründung der Bundesrepublick wurde die Umbenennung in „Postwaisenhort“ vorgenommen. Im Jahr 1976 übernahm die Stiftung „Postwaisenhort“ unter dem neuen Namen „Betreuungswerk der Deutschen Bundespost“, die unter anderem die betriebsbezogene Seniorenbetreuung organisiert.

32 Personen hörten den sehr interessanten und informativen Vortrag. Herr Jeschke erklärte wie wichtig gerade die Vorsorgeverfügung ist, selbst wenn man glaubt „ich habe ja meine Familie“. Dies kann in vielen Fällen nicht ausreichen und man bekommt plötzlich einen fremden Menschen als Betreuer zugeteilt.

Wer sich näher informieren und Formulare sowie weitere Informationen haben möchte, kann dies über das Bundesministerium für Justiz tun ( www.bmjv.de ). Wer ganz sicher sein will, sollte sich bei einem Notar beraten und eine Vorsorge- mit Patientenverfügung erstellen lassen.

G.J.

Bildergalerie Vortrag Vorsorge- und Patientenverfügung

zurück zum Rückblick 2019 zum Veranstaltungsarchiv 2019
Print Friendly, PDF & Email